Neubau im Dynacenter Neufelden

Aktuelles

In Arbeit

Ausgangssituation

Seit der Gründung im Jahr 1851 war der Musikverein Neufelden ausschließlich in angemieteten Räumlichkeiten untergebracht. Anfangs nutzten wir verschiedene Säle in Gasthäusern, bevor 1968 der Umzug in einen Klassenraum der Hauptschule erfolgte. Im Jahr 1989 wurden wir in den Schlagwerkraum der Volksschule verlegt, nachdem dort Räumlichkeiten für die Landesmusikschule geschaffen wurden.

Diese Unterbringung, die wir seitdem nutzen, ist mit lediglich 76 m² äußerst beengt. Es mangelt an zusätzlichen Räumen für die Lagerung von Noten, Instrumenten und Materialien, die bisher ebenfalls im Schlagwerkraum untergebracht sind und die Situation weiter verschärfen. Die Doppelbelegung mit der Landesmusikschule und die hohe Unterrichtsauslastung im Bereich Schlagwerk führen zu stark eingeschränkten Probemöglichkeiten. Akustisch ist der Raum für eine Gruppe von 60 Musikern nicht geeignet, da die niedrige Raumhöhe und das Fehlen akustischer Elemente dazu führen, dass die Lautstärke schnell ansteigt und die Proben dadurch erschwert werden.

 

Auswahl des neuen Probenheims

Für die Errichtung von Probenheimen existieren Richtlinien der Landeskulturdirektion, die vorgeben, welche Räumlichkeiten notwendig sind und welche Größe diese haben dürfen.

In ihrem Schreiben vom 04.08.2020 stellt die OÖ Landesregierung fest:

... ist für den Musikverein Neufelden eine Gesamtfläche von 286 m² vorzusehen, wobei der eigentliche Proberaum eine Nutzfläche von 130 m² aufweisen sollte.

Die dabei errechnete Größe für den Musikverein übersteigt die bisherige um das fast Vierfache und bestätigt weiter den dringenden Handlungsbedarf. In den letzten Jahrzehnten wurden bereits verschiedene Versuche unternommen, neue Standorte für den Musikverein zu finden. Diese scheiterten jedoch an finanziellen und denkmalschutztechnischen Gründen. Umso erfreulicher ist es für uns, dass uns nun die Dynacenter GmbH in ihrem Gebäudekomplex aufnimmt.

Neuen Räumlichkeiten

Der Musikverein Neufelden hat eine vielversprechende Lösung für seine aktuellen Herausforderungen gefunden: den Umzug in das neue Dynacenter Neufelden, ein revitalisiertes Gebäude, das früher die Tischlerei Agfalterer beherbergte. Dieses wird nun zu einem Geschäfts- und Unternehmerzentrum umgestaltet und bietet auch Platz für den Musikverein. Die Räumlichkeiten des Vereins werden speziell an die Bedürfnisse angepasst.

Die neuen Proberäume werden großzügig dimensioniert und bieten ein verbessertes Klangumfeld für die Proben des Musikvereins. Durch den Verbau von Mikrofonanschlüssen ist es jetzt auch möglich, kostengünstige Aufnahmen anfertigen zu lassen. Aufnahmen von Blasmusikorchestern sind normalerweise mit hohen Kosten verbunden, durch die bereits eingeplante Infrastruktur in den neuen Räumlichkeiten steht dem einfachen und preiswerten Erstellen von Aufnahmen nichts mehr im Weg. Darüber hinaus ist die neue Unterbringung so konzipiert, dass ausreichend Platz für die Lagerung von Noten, Instrumenten und anderen Utensilien eingeplant ist. Der einladend eingerichtete Aufenthaltsraum dient als Treffpunkt für gemeinsame Aktivitäten, der Planung von Projekten und der Stärkung der Gemeinschaft. Durch den Registerraum ist es dem Musikverein erstmals möglich, Teilproben in den eigenen Räumlichkeiten durchzuführen. Bisher musste hierbei immer auf Räumlichkeiten der Landesmusikschule zurückgegriffen werden, was sich aufgrund ähnlicher Nutzungszeiten oftmals sehr schwierig entpuppt hatte. Der zusätzliche Funktionsraum ermöglicht uns daher hervorragende Übebedingungen.  

 

 

Die wichtigsten Räume:

Probenraum 135 m²
Registerraum 30 m²
Aufenthaltsraum 25 m²
Sanitäranlagen 18 m²
Lager 10 m²
Archiv 10 m²
Gesamt 288 m²

 

Kostenschätzung

Die Gesamtkosten von 1.234 Millionen € für das Musikprobelokal teilen sich wie folgt auf:

 

 

Der Eigenbeitrag wird dabei aus Rücklagen, einer Haussammlung, Sponsorengeldern und Eigenbeiträgen der Musikmitglieder finanziert.

Projektabwicklung

Das Dynacenter-Projekt wurde im Jahr 2020 gestartet. Nach umfangreichen Gesprächen und Abklärungen zwischen der Gemeinde, dem Land und den Verantwortlichen wurde am 25. Januar 2024 der endgültige Kaufvertrag genehmigt und unterzeichnet. Jetzt liegt es am Bauträger, das Projekt abzuschließen. Gemäß dem Kaufvertrag soll das Probelokal bis Herbst 2024 bezugsfertig sein. Wir freuen uns darauf, die Proben für die Konzertwertung in den neuen Räumlichkeiten abzuhalten und hoffen auf ein beeindruckendes Klangerlebnis.

Musikverein Neufelden / Obmann Werner Reumüller / musik.neufelden@gmail.com